Eine regelmäßige Prophylaxe muss sein,
denn die Zukunft beginnt heute!

„Prophylaxe“ ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Vorsorge,
sondern Voraussetzung für ein hohes Maß an Lebensqualität.

Der Mensch als Ganzes:

Der Begriff „Prophylaxe“ umfasst sämtliche Maßnahmen der Vorbeugung von Zahn- Mund-
und Kiefererkrankungen. Diese Erkrankungen sind nicht nur schmerzhaft und unangenehm, sondern können sogar Herz-/Kreislaufkrankheiten sowie Gefäßkrankheiten hervorrufen.

Daher ist die zahnmedizinische Prophylaxe sinnvoll, um solche Erkrankungen sowie unangenehme zahnmedizinische Eingriffe zu vermeiden.

Wichtige Bestandteile der Prophylaxe

Die Prophylaxe lebt insbesondere von den regelmäßigen zahnmedizinischen Kontrollen.
Damit Sie keinen Ihrer Termine verpassen, bieten wir Ihnen einen kostenlosen und absolut bequemen „Recall-Service“, der Sie automatisch an die Vorsorgetermine erinnert.
Nähere Informationen unter Service.

Unser Prophylaxe-Angebot:
  • Die professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Bestimmung des Parodontitis- und Karies-Risikos
  • Zahnsteinentfernung
  • Erkennen und Behandeln verschiedener Mundschleimhauterkrankungen
  • Fluoridierung des Zahnschmelzes
  • Fissurenversieglung

Selbstverständlich nehmen wir uns im Rahmen der Prophylaxe viel Zeit für eine ausführliche Beratung. In diesem Beratungsgespräch geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie eine vorbeugende Mundhygiene durchführen können.

Unterschiede in der Prophylaxe für Kinder und Erwachsene

Bei Kindern beinhaltet unsere Prophylaxe das Erkennen der Karies im Frühstadium sowie Vorbeugung durch die Fluoridierung und Versiegelung der Zähne. Darüber hinaus helfen wir gerne bei der Erlernung der richtigen Putztechnik. Wenn notwendig, unterstützen wir hier auch mit professionellen Zahnreinigungen.

Bei Erwachsenen steht häufig eine Zahnfleischerkrankung im Vordergrund. Hier schauen wir sorgsam nach dem Grund der Erkrankung. Dies kann unter anderem auch aus einer Keimanalyse der Mundflora bestehen, um ein individuelles Paradontitisrisiko zu ermitteln.

Einen Teil der Kosten der Behandlung können Sie in der Regel Ihrer Krankenkasse überlassen, denn diese gehören zur „Grundversorgung“. Gerne beraten wir Sie, über die Bereiche der Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse.

Köln Tel.: 0221 - 9 46 10 60
Bergisch Gladbach Tel.: 02202 - 500 22